Der Herbst ist ins Land gezogen! 

Jetzt ist die Zeit gekommen, in der wir uns der Stärkung des Immunsystems widmen sollten, um so gesund wie möglich durch den ersten Pandemie-Winter zu kommen. Keine Impfung ist neben der Pneumokokken-Impfung heuer so gefragt wie die herkömmliche Grippe-Impfung. Wir empfehlen diese allen unseren PatientInnen insbesonderes aber jenen Personen der COVID Risikogruppe. Zu dieser zählen Personen über 65, sowie Personen mit schweren Vorerkrankungen und Erkrankungen wie COPD, Asthma, Diabetes und Bluthochdruck. Der Bund hat 1,25 Mio Grippe- Impfdosen (+60% im Vergleich zum Vorjahr) bestellt, die jetzt sukzessive ausgeliefert werden. Für Kinder wird es einen speziellen Nasal-Impfstoff.geben.

Trotz der deutlich erhöhten Bestellmenge wird die Nachfrage höher sein. Bitte sichern Sie sich Ihren Impfstoff in Ihrer Apotheke. Sollten Sie sich noch keinen Impfstoff in Ihrer Apotheke reserviert haben, holen Sie das bitte umgehend nach und lassen sich auch auf eine Warteliste setzen. Der ideale Zeitpunkt für die Impfung wird von Experten mit Ende Oktober genannt, die Wirkung hält ca. 6 Monate.

Auch wir haben ein Kontingent für unsere Risiko-PatientInnen bestellt, bekommen den Impfstoff aber erst zu einem späteren Zeitpunkt geliefert. Wenn Sie zu der Risiko-Gruppe gehören, setzen wir Sie gerne auf die Reservierungsliste. Bitte rufen Sie uns an oder senden Sie uns ein E-Mail mit dem Betreff „Grippe-Reservierung“. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Reservierung noch keine Bestätigung ist. Sobald wir wissen, welche Menge wir tatsächlich erhalten, können wir Ihre Reservierung bestätigen. Wir infomieren Sie selbstverständlich umgehend, sobald wir nähere Informationen zur Impfstoffverfügbarkeit haben.

Weiters empfehlen wir  eine Pneumokokken Impfung, die das Risiko einer Lungenentzündung deutlich reduziert. Diese Impfung besteht aus 2 Teil-Impfungen, im Abstand von 8 Wochen für RisikopatientInnen (sonst 1 Jahr). Der Impfstoff ist in den Apotheken erhältlich und  unabhängig von der Grippe-Impfung bereits jetzt zu impfen.

TV-TIPP: Dr. Marieluise Blaschek im Grippe-Interview mit schau.tv