Invasive Schmerz-Therapie 2016-12-05T08:38:22+00:00

Invasive Schmerz-Therapie

Schmerzmedikamente können auf unterschiedliche Art verabreicht werden. Neben der oralen Form (Tabletten, Tropfen, …) kann es mitunter sinnvoll sein, die Wirkstoffe direkt in den betroffenen Schmerzbereich zu bringen. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:

Infusion

Für eine Infusion wird ein Venenzugang gelegt, wodurch das Medikament direkt in die Blutbahn verabreicht werden kann. Mit dem Blutstrom gelangen die Wirkstoffe so rasch an den Ort des Schmerzes.

Infiltration

Dabei werden Schmerzmittel entweder unter die Haut (subkutan) oder in den Muskel (intramuskulär) injiziert. Auf diese Weise kann einerseits die Schmerzweiterleitung an das Gehirn unterbrochen werden, andererseits können lokale Wirkstoffe schmerzauslösende Nervenbündel gezielt lokal umspülen.

Schmerzpumpen

Bei besonders starken Schmerzen kann die Schmerzpumpe hilfreich sein. Die Abgabe der Schmerzmittel kann hier vom Patienten selbst gesteuert und dosiert werden.

Tarife:
Infusion: € 25,- plus Medikamentenkosten
Infiltration/Neuraltherapie/Blockaden: € 50,-/pro Infiltration